Diese tollen Leute setzen sich für die Jugend ein!

  • Vladlena Denysova
    Mitglied seit 2016, Präsidium seit 2018
  • Melisa Yener
    Mitglied seit 2017, Präsidium seit 2018
  • Dominik Scherrer
    Vorstandsmitglied seit 2013, Präsidium 2013-2017
  • Nadja Stampfli Roll-Up
    Vorstandsmitglied seit 2013, Präsidium 2013-2015
  • Cabdurahman Cabdulkadir
    Mitglied seit 2016
  • Leah Gutzwiler
    Mitglied seit 2018

Ehemalige Mitglieder

  • Glenn Steiger
  • Janine Graber
  • Benjamin Gunzinger
  • Beat Zurbuchen

Geschichte

Am Jugendpolittag 2013 diskutierten Jugendliche zusammen mit Kantonsrätinnen und Kantonsräten über die Einführung eines Jugendparlaments mit konkreten politischen Rechten. Dabei gab es einerseits viele positive Rückmeldungen aber eben auch kritische Stimmen. Erst müssten die Jugendlichen eben beweisen, was sie leisten können, bevor sie bspw. Vorstossrechte im Parlament erhalten können. Die 7-köpfige Gruppe hat sich dies zu Herzen genommen und noch in der selben Woche den Verein Jugendparlament Kanton Solothurn gegründet. Der Weg zum Jugendparlament beginnt.

In der Antwort auf eine Interpellation nahm der Regierungsrat im März 2014 erstmals Stellung zu einem kantonalen Jugendparlament. Dabei hielt er fest, dass Jugendliche auch politisch mitmachen sollen. Bereits hier hält der Regierungsrat fest, dass das Jugendparlament konkrete Rechte erhalten soll. Ein erster Erfolg für das Jugendparlament.

Nach ersten organisatorischen Arbeiten und dem Beitritt zum Dachverband der Schweizer Jugendparlamente fand im Frühling 2014 der erste öffentliche Anlass des Jugendparlaments statt. Mit Vertretern aus allen grossen Parteien im Kanton Solothurn wurde ein Abstimmungspodim zum Gripen und der Mindestlohninitiative durchgeführt. Damit erzielte das Jugendparlament bei einigen Politikern einen ersten Achtungserfolg.

Nach langer Vorbereitung fand im Mai 2015 die erste Kantonale Jugendsession statt. Die Jugendlichen hatten dabei die Gelegenheit sich mit Landammann Roland Heim und anderen Kantonsräten intensiv auszutauschen. Den Schwung aus diesem Anlass liessen sich die Jupaler natürlich nicht entgehen und entschieden sich nun den Prozess der Institutionalisierung anzugehen. Im Sommer fand ein erstes Treffen mit der kantonalen Verwaltung statt. Im Anschluss arbeiteten wir ein Konzept für ein Pilotprojekt aus. Innerhalb des Projektes wollen wir nun das Jugendparlament in den Kanton integrieren und die notwendige gesetzliche Grundlage schaffen, damit die Jugendlichen im Kanton definitiv mitreden dürfen.

Jetzt kommst du ins Spiel!

Den Weg kennen wir, jetzt brauchen wir nur noch genug motivierte Jugendliche um ihn auch zu gehen !
Willst du dabei sein wenn das Jugendparlament zum Leben erwacht?

Interessiert?

Das Plenum

Das Plenum bildet sich aus allen Mitgliedern des Jugendparlaments und dient der Meinungsbildung des Jugendparlaments für politische Vorhaben. Die Stellungnahmen sollen jeweils von der Mehrheit der Mitglieder genehmigt werden. Ausserdem ist das Plenum das höchste Organ des Jugendparlaments.

Auch wenn wir uns mit grossem Engagement für die Solothurner Jugendlichen einsetzen, würden wir ohne Unterstützung kaum arbeiten können. Wir möchten uns für die Hilfe unserer grossartigen Partner bedanken.

Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente unterstützt das Jugendparlament in allen Belangen zur funktionsweise des Jugendparlaments.

Der Lotteriefonds stellt finanzielle Mittel zur Durchführung des Institutionalisierungs Pilotprojekts zur Verfügung.